Die 180°-Kehrtwendung

 

Ich möchte euch ein Bild schenken, dass mir immer wieder hilft, z. B. in verkorksten Situationen, in denen ich mich selber nicht mehr erkennen kann und nicht mehr weiß was richtig ist.

Wenn mein Verstand mal wieder in der Bewertungsschleife festhängt und mir sagt, wie verkehrt ich grade bin, mir auch noch die passenden Argumente liefert und in mir die entsprechende Gefühle aufsteigen, dann erinnere ich mich gerne an die Geschichte von der Spirale.

Kurt Tepperwein hat in einem seiner Vorträge einmal diese Geschichte erzählt: Ein alter Tanzmeister und ca. 120 Menschen bilden in einem Raum eine Schlange. Der Tanzmeister läuft voraus und bildet mit den Menschen eine Spirale, er voraus, immer weiter nach innen. Und dann plötzlich….  geht es nicht mehr weiter, er steckt fest. Er ist umringt von Menschen und  es scheint kein Ausweg zu geben....

Da hilft nur eines: Die 180°Kehrtwendung. Er wendet sich um, dann wird es noch ein oder zwei Schritte mühsam und dann öffnet sich alles wieder, es wird leichter  und lichter. Auf einmal gibt es wieder mehr Raum.

 

Mir hilft dieses Bild immer wieder zu erkennen, dass ich eine Wahl habe. Verheddere ich mich jetzt in diesem Gewusel aus Gedanken, Gefühlen, Ver-rücktheit, Enge, oder….

….was würde geschehen wenn ich einfach die Richtung ändere, mich um-entscheide? Das ist es was für mich den freien Willen ausmacht. Ich darf mir lediglich bewusst werden, dass ich ihn benutzen kann.

 

Und dann ……….wird es leichter und freier. Ich erkenne, das Problem ist gar kein Problem. Es ist lediglich ein „Mindfuck“ und ich bin einen Moment darauf hereingefallen, habe ihm geglaubt.

Aber ich bin das nicht oder es ist nicht die Wahrheit. Diese liegt nämlich darunter, aber vermutlich ist diese es auch nicht. Vielleicht gibt es DIE Wahrheit gar nicht und das ist auch nur eine Spirale in der Spirale.

 

Allein dies zu erkennen ändert Alles. Die Gefühle gehen auf, es wird auch weiter in mir.

Und vielleicht, hast du Lust das mal auszuprobieren….

So, ich geh jetzt mal mein Leben leben.

In Liebe zu mir

 

Kommentare: 4
  • #4

    helga (Samstag, 02 Dezember 2017 07:49)

    liebe martina, soviel von dem was du schreibst findet auch resonanz in mir. ich danke dir für deine worte, so wunderbar auch deine geschichte.
    in liebe

  • #3

    Ingrid Walter-Lösel (Dienstag, 15 August 2017 11:41)

    Ich bin einfach nur begeistert ! Begeistert über MICH, dass ich über DICH "gestolpert" bin, begeistert über DICH, dass Du Deine Begeisterung zum Leben in Deinen Bilder wiedergibst und sie dann UNS schenkst und uns die Möglichkeit gibst, uns an ihnen erfreuen zu dürfen !!!
    Danke, Danke, Danke - WIR (mein inneres Kind und ich) Lieben Dich dafür - für Deine Geschichten und Dein DA SEIN !
    In Liebe - Ingrid - ein neuer FAN :-)))

  • #2

    Gabi (Donnerstag, 04 Mai 2017 16:15)

    Die Geschichte ist sehr schön und super (bildlich) nachvollziehbar gibt es davon schon ein EulenBild :)

  • #1

    Brigita (Mittwoch, 26 April 2017)

    Deine Zeilen sind so stimmig...dank dir dafür.....schön zu merken. ..ich bin keineswegs so abwegig hier auf Erden....
    Ganz liebe Grüsse in Dein Leben. ....
    aus dem äußersten Westen Österreich's
    Brigita-Tarasai...